Warum DayZ?

Die Sonne steht tief, milchiges Licht dringt durch sanft wogende Baumwipfel. Es wird windiger, es wird spät. Das Rauschen einer leichten Brise vermischt sich mit dem Zirpen der Zikaden. Dann: Ein Zombie-Röcheln erschallt halbrechts aus dem Wäldchen – oder war es wieder nur ein knarzender Ast? Die Nerven sind angespannt; greift man zur Machete, zum Karabiner oder zum Fernglas?

Eigentlich ist es auch egal: Die Hungeranzeige blinkt knallrot, die letzte Tüte Salzstangen ist längst weggeknabbert. Die Dose Mad Monk Kvass nur noch halbvoll. Zu Dampf kondensierender Atem kündigt eine Erkältung an. In wenigen Minuten endet (spätestens) der neueste Versuch, länger als 2-3 Stunden in den Weiten von Chernarus – so der Name der Fantasiewelt von DayZ – zu überleben.

Die Felder, Wälder, Dörfer und weiten Horizonte von DayZ – vor allem mit dem Add-On Livonia – erschaffen ein eigentümliches Idyll, oft so melancholisch-schön wie erbarmungslos. Und erbarmungslos zumeist nicht wegen der anderen Spieler, nicht wegen des Mottos homo homini lupus (das hier unzweifelhaft gilt, denn spontane Kooperation ist das seltenste Phänomen in DayZ), sondern wegen der brutalen Konsequenzen eigener kleinster Fehler im Überlebensmanagement. Ungeduld, mangelnde Vorbereitung, Lässigkeit: Das sind die typischen Killer in DayZ.

Aber das Game von Bohemia Interactive muss man richtig spielen (lernen). Richtig heißt: Als echtes, realistisches Survival-Game auf den offiziellen Servern; nicht als Teilnehmer einer PvP-Gefechtssimulation, nicht für ein YouTube-Publikum; vielmehr als Erkunder, Erforscher, der lernt aus und mit der Natur zu leben, Gegenstände/Rohstoffe zu kombinieren, zu improvisieren, der die Effekte von Wetter und unterschiedlichen Lebensmitteln auf den Körper einschätzen lernt. Der nicht nur herumstreift, sammelt, lootet, raubt – sondern mit wachsender Erfahrung autark wird, das eigene Überleben planen kann, statt den Elementen und dem Zufall ausgeliefert zu sein. Eine Herausforderung, die, obwohl sie unweigerlich immer wieder scheitert, auch immer wieder für eine neue, jedes Mal faszinierend andere Tour durch Chernarus angenommen wird.

Getestet auf Playstation 4.

-MR

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.