Medienschelte: Geht AfD-Kritik auch intelligent?

Einige Journalisten wären besser beraten wenn sie sich ihren Frust und ihre Irritation über die Wahlerfolge der AfD weniger deutlich anmerken ließen. Wo bleiben Humor und Selbstdistanz? Ein Beispiel dafür, wie schlechter, wenngleich vielleicht gut gemeinter Journalismus aussieht, lieferte DER SPIEGEL mit seiner berüchtigten Titelstory „Die Hassprediger“ (06/2016). Das sechsköpfige Redakteursteam schaffte es, auf zehn Textseiten gleich elfmal das überhaupt ziemlich gehypte AfD-fordert-Schießbefehl-gegen-Flüchtlinge-Thema mittels variierender Schlagworte bzw. in wandelnden Formulierungen unterzubringen: „… Schüsse an der Grenze … auf Frauen und Kinder geschossen … Massenerschießungen … nicht geschossen (Seite 13) … Schießbefehle … Schusswaffen (Seite 14) … Schusswaffengebrauch … Waffengewalt (Seite 15) … Schusswaffen (Seite 16) … schießen … Schusswaffengerede (Seite 18) …“

Weiterlesen »

Fetischsex und schlechte Zähne – Neues von der Videotext-Community

Wir hatten ja vor einigen Monaten schon mal was zu den skurrilen Videotext-Sonntagsfragen von N24 und Tele5 gebloggt – Stichwort AfD mit absoluter Mehrheit und so. Mittlerweile ist klar, dass es bei den übrigen Kanälen im Privatfernsehen kaum anders aussieht, was die politische Tendenz der VT-User angeht. In Sachen weltanschauliche Orientierung liefern jedenfalls verschiedene aktuelle Umfragen ein im Vergleich zu den berüchtigten Sonntagsfragen nicht minder eindeutiges Bild. Hier mal ein paar Highlights aus den derzeit laufenden TED-Umfragen zur Tagespolitik: Ungarn macht die Grenzen für Flüchtlinge dicht – 88,3% der Kabel1-Gucker meinen: coole Idee!

Weiterlesen »

Sonntagsfrage: Grüne 2,7%, AfD 59,7%

Was sind das eigentlich für Leute, die bei diesen merkwürdigen Videotext-Sonntagsfragen per kostenpflichtigem Telefonanruf ihre Stimme abgeben? Die Ergebnisse sorgen jedenfalls für Heiterkeit. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, dann hieße der nächste Bundeskanzler wohl Bernd Lucke – dank einer satten absoluten Mehrheit seiner AfD von 59,7% laut TV-Befragung von N24. Neue Oppositionsführerin wäre die SPD mit 12%; die Grünen scheitern allerdings der Tele-Umfrage zufolge mit jämmerlichen 2,7% an der 5-Prozent-Hürde. Zu lachen hätten die Liberalen, die mit immerhin 6,4% wieder ins Parlament einzögen.         Witzigerweise sieht es bei der Videotext-Umfrage von Tele 5 in Sachen Stimmenverteilung nicht viel anders aus – nämlich genau so absurd. Hier kommt die AfD aktuell sogar auf 63,7%. Die FDP verfehlt – wie bei den Wahlen 2013

Weiterlesen »

N24: Hitlers Leiche, Linzer Torte

Trügt eigentlich der Eindruck, oder laufen auf N24 wirklich den ganzen Tag über nur Katastrophen-, Knast- und Kriegsdokus? Dem (vermutlich agenturbetreuten, jedenfalls PR-Sprech-belasteten) Wikipedia-Artikel zufolge liefert uns der Nachrichtensender „bildstarke Dokumentationen und Reportagen über geschichtliche, technische und populärwissenschaftliche Themen“ ins Haus; wirklich falsch ist diese offiziöse Beschreibung ja nicht, zappt man aber vor allem zu späterer Stunde mal auf den Nachrichtensender, dominieren gefühlt mehr oder weniger fünf Themenbereiche den Doku-Mix: Militär- (konkreter: Spezialeinsätze der USA ab 2001 ff., verlorene Schlachten der Wehrmacht) und Nazihistorie („Auf der Suche nach Hitlers Leichnam“), Mystery/Okkultismus (Area 51, „Moderne Geisterjäger“), Flug- und Schiffskatastrophen (Titanic, Freak Waves) sowie der Weltuntergang in allen nur irgendwie denkbaren Varianten – wobei die tödlichen Bedrohungen von den Doku-Machern bevorzugt in

Weiterlesen »

Abrüsten!

Sport ist Krieg. Jedenfalls für nicht wenige Sportjournalisten, die Niederlagen auf dem Spielfeld regelmäßig als traumatische Ereignisse und schwere Ehrverletzung deuten wollen. Auch dieser Tage wird mal wieder deklassiert und degradiert, was das Zeug hält, wie einige aktuelle Schlagzeilen zeigen: Euro League: Real demontiert Milan BVB demontiert Stuttgart Dortmund deklassiert den VfB Bayern München deklassiert Montepaschi Siena Vorstadt degradiert VfL im Derby Abstiegskampf: Hamburg demütigt Nürnberg Tipp unter Sportsfreunden: Abrüsten! – und die offiziellen FIFA-Richtlinien lesen, Stichwort „unsportliches Verhalten“. Die gelbe Karte hätte sich auch mancher Sportredakteur verdient. -MR

Weiterlesen »

Heute schon gescheitert?

Welchen Namen trägt eines der abgegriffensten Klötzchen im Wortbaukasten des Online-Journalismus? Eine spontane Suche mit Google News (von heute) liefert uns die Antwort: Das Projekt Euro ist gescheitert (tagesschau.de) Neckermann: Verhandlungen gescheitert (faz.de) Hygiene-Ampel für Gaststätten gescheitert (focus.de) Deutscher Opel-Chef gescheitert (derwesten.de) usw. usf. Der zweite Klassiker kommt direkt vom Börsenparkett, auch hier scheitert man offensichtlich Tag für Tag an der Formulierung origineller Überschriften: EU-Gipfel beflügelt DAX (welt.de) Aktionsplan der Notenbanken beflügelt DAX (ftd.de) USA und EZB beflügeln: DAX schafft sattes Plus (n-tv.de) -MR

Weiterlesen »